Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen aktuell

© NFP Filmverleih
© NFP Filmverleih

30. Oktober 2017, 19.00 Uhr
Kommunales Kino mon ami Weimar

Einer trage des anderen Last (DDR 1988)

in der Filmreihe "Luther und die Religion"

Abendveranstaltung

Martin Luther, der aus Gewissensgründen Kaiser und Reich getrotzt hat, faszinierte Menschen schon immer. Der Übersetzer der Bibel ins Deutsche eignet sich so als Protagonist fürs Kino. Dabei wird er von ganz unterschiedlichen Seiten in Anspruch genommen. Von den einen als (frühbürgerlicher) Revolutionär und Freiheitskämpfer. Von den anderen als Held und Symbolfigur der Deutschen.
Diese verschiedenen Perspektiven manifestieren sich auch in den Luther-Filmen in unterschiedlichen Zeiten und in Ost und West. Dies wollen wir in unserer Reihe filmgeschichtlich nachzeichnen. Darüber hinaus werden Filme präsentiert, die wesentliche Themen Luthers und der Reformation für die Gegenwart erschließen.
 
Im Rahmen des Reformationsjubiläums werden die Filme in Kooperation mit dem Kommunalen Kino mon ami Weimar, der Evangelischen Akademie Thüringen und dem Ev.-luth. Kirchenkreis Weimar präsentiert.
Die einzelnen Termine entnehmen Sie bitte dem Programm.
 
EINER TRAGE DES ANDEREN LAST
Ein privates Lungensanatorium um 1950 in der DDR. Ein junger Volkspolizist und ein junger Vikar teilen sich ein Krankenzimmer. Der eine trällert seine Kampflieder und liest im Kommunistischen Manifest, der andere bereitet sich laut auf eine Predigt vor. Dem Polizisten geht es immer schlechter, die Medikamente schlagen nicht an. Hubert hingegen erholt sich zusehends. Er verzichtet für Josef auf die über die Kirche besorgten wirksameren Medikamente aus dem Westen.
 
DDR 1988, 118 min
R: Lothar Warneke, D: Jörg Pose, Manfred Möck, Karin Gregorek,
Hans-Dieter Knaup, Susanne Lüning

Kooperationspartner

Veranstaltungs-Nr. 0299-2017

Programm

pdfProgramm Download

Montag, 6. November 2017, 19 Uhr
Jakobskirche
Luther (D 2003)

Tagungsassistenz

Tagungsleitung