Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen zum Projekt »Empowered by Democracy«

21. – 23. November 2018, 10.00 Uhr
Jugendbildungsstätte Junker Jörg, Eisenach

Theater der Unterdrückten als Methode politischer Bildung

Workshop für Fachkräfte

Workshop

Die Arbeit mit jungen Geflüchteten ist in vielen Einrichtungen der Ev. Kirche eine wichtige Aufgabe. Dabei stehen neben der karitativen Versorgung vor allem die Hilfe beim Zurechtfinden in diesem unbekannten Land im Mittelpunkt. Doch darüber ins Gespräch zu kommen fällt insbesondere bei Sprachbarrieren oft schwer. Wie kann man Geflüchtete mit ihren Erfahrungen ernst nehmen und unsere gesellschaftlichen Zusammenhänge auf Augenhöhe erklären? Wie können wir die uns wichtig gewordenen Werte verständlich machen, Regelungen erklären und gleichzeitig gegenseitig verstehen lernen?
 
Das „Theater der Unterdrückten" ist eine theaterpädagogische Methode, die häufig Eingang in politische Bildungsprozesse findet. Sie kombiniert Kunst und Selbsterfahrung mit Erproben politischen Handelns. Sie bietet viele Möglichkeiten der Aktivierung von im Alltag oft unterdrückten oder vernachlässigten sozialen und kommunikativen Ressourcen in der spielerischen, ästhetischen und theatralen Begegnung von Menschen. Dabei ist der Dialog im Zusammenspiel zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zentraler Bestandteil. Nicht der Regisseur bestimmt die Inhalte der Szenen und Theaterstücke, sondern die Schauspielerinnen und Schauspieler setzen die thematischen Schwerpunkte. Befreiung aus Alltagszwängen, Ausdruck von Erfahrungen, Unsicherheiten und Infragestellung von gesellschaftlichen Unterdrückungs-Spielregeln etc. sind wichtige Zielsetzungen in der Arbeit. Damit eignet sich diese Methode insbesondere für die interkulturelle und politische Bildung mit jungen Geflüchteten oder heterogenen Gruppen mit Geflüchteten und deutschen Jugendlichen, da die theatralen Ausdrucksformen über sprachliche Verständigung hinaus gehen können.
In einem dreitägigen Workshop für Fachkräfte aus der (politischen) Bildungsarbeit und der Arbeit mit jungen Geflüchteten wird die Methode erklärt, diskutiert und selbst in verschiedenen Szenen ausprobiert.

Förderer

Veranstaltungs-Nr. 117-2018

Programm

Ein detailliertes Programm folgt in Kürze.

Anmeldung & Information

Veranstaltungsort
Jugendbildungsstätte Junker Jörg
Hainweg 33, 99817 Eisenach
Tel. 03691 / 79559-10 Fax-11
info@junker-joerg.net
www.junker-joerg.net

Teilnehmerbeitrag
50 €(inkl. Unterkunft, Verpflegung und Tagungsgebühr)
Die Unterbringung erfolgt in Doppel- und Mehrbettzimmern. Einzelzimmer nach Verfügbarkeit möglich, Zuschlag pro Nacht 10 €.
zum Anmeldeformular (Vormerkung) ›

Tagungsassistenz

Tagungsleitung