Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen aktuell

Foto: © Evangelische Akademien Deutschland e.V.
Foto: © Evangelische Akademien Deutschland e.V.

20. Februar 2018, 19.00 Uhr
Haus der EKD

Frieden in der Krise / Peace in Crisis

Normen, Werte und Interessen in der internationalen Politik / Norms, Values and Interests in International Politics

Abendveranstaltung

Der Rückgriff auf nationalistische, unilaterale und aggressive Politikkonzepte nimmt international immer mehr zu. Kooperation und Multilateralismus als Maxime einer globalen Friedensordnung werden kontrovers debattiert. Die Berechenbarkeit internationaler Akteure, die Grundlagen ihres Handelns, ihre Normen, Werte und Interessen stehen immer öfter in Frage: Wie lassen sich Kriege und bewaffnete Konflikte verhindern und beenden? Wann ist es legal und wann legitim, in Konflikten zu intervenieren? Auf welchen (friedensethischen) Entscheidungen basieren nationale Interessen? Verfügen wir über genügend und die richtigen Fähigkeiten zu handeln? Die Staatengemeinschaft steht vor der großen Aufgabe, Antworten auf diese Fragen zu finden.

Das öffentliche Interesse an Information und Interpretation zur deutschen Außen- und Sicherheitspolitik wächst. Deutschland muss angesichts der globalen Herausforderungen seine Rolle neu ausbalancieren und kann dabei die Frage nach den eigenen Interessen, den Normen und Werten nicht unbeantwortet lassen.

Die Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) begleiten diese Prozesse intensiv im Rahmen ihres Diskursprojektes "…dem Frieden der Welt zu dienen…". Zum Ende einer zweiten Projektphase (2015-2018) sollen die beschriebenen Entwicklungen mit deutschen und internationalen Expertinnen und Experten kritisch reflektiert und Perspektiven diskutiert werden.
 
Nationalist, unilateral and aggressive political concepts gain ground in international politics. Cooperation and multilateralism as hallmarks of a global peace order are challenged. The predictability of international actors and the very foundation of their actions, in particular their norms, values and interests, are in doubt: How is it possible to stop and to prevent armed conflicts? When is it legal and legitimate to intervene in conflicts? Where do we derive our interests from? Do we have sufficient and the right capacities to act? The international community is facing great challenges to find answers to these questions.

Public interest about foreign and security policy in Germany, both in terms of information and analysis, is increasing. Facing new global challenges, Germany has to adjust its role in international politics. On the way, it will have to strike a balance between national interests, norms and values.

The Protestant Academies in Germany (Evangelische Akademien) are accompanying these processes closely with their project “…serving World Peace…”. At the end of the second project phase (2015-2018) the developments shall be discussed and critically examined with German
and international experts.

Veranstaltungs-Nr. 027-2018

Programm

Dienstag, 20. Februar 2018
 
ab 18.00 Uhr (06:00 pm)
Einlass und Imbiss / Admittance and Snack
 
19.00 Uhr (07:00 pm)
Begrüßung / Welcome
Uwe Trittmann, Studienleiter, Evangelische Akademie zu Berlin
 
19.10 Uhr (07:10 pm)
Striking a Balance between Legal Norms, Moral Values and  National Interests in World Politics?
Vortrag / Lecture
Prof. The Hon Gareth Evans, Kanzler der Australian National University / Chancellor of Australian National University

19.40 Uhr (07:40 pm)
Frieden in der Krise: Normen, Werte und Interessen in der internationalen Politik / Peace in Crisis: Norms,Values and Interests in International Politics
Podiumsdiskussion / Panel discussion
Prof. The Hon Gareth Evans
Renke Brahms
, Friedensbeauftragter des Rates der EKD / Commissioner for Peace of the Council of the Evangelical Church in Germany
Dr. Constanze Stelzenmüller, Robert Bosch Senior Fellow – Foreign Policy, The Brookings Institution
Moderation: Prof. Dr. Michael Haspel, Direktor der Evangelischen Akademie Thüringen und Friedrich-Schiller-Universität Jena
 
21.10 Uhr (09:10 pm)
Schlusswort / Conclusion
Dr. h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt, Evangelischer Entwicklungsdienst / President of Bread for the World – Protestant Development Service
 
Verabschiedung / Farewell
Dr. Rüdiger Sachau, Direktor der Evangelischen Akademie zu Berlin und Vorsitzender der Evangelischen Akademien in Deutschland e.V. (EAD)
 
21.30 Uhr (09:30 pm)
Ausklang bei Wein und Brezeln / Socializing with wine and pretzels

Tagungsassistenz

Tagungsleitung