Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2018

Foto: © Patrick Daxenbichler
Foto: © Patrick Daxenbichler

09. – 11. November 2018, 16.30 Uhr
Jugendbildungsstätte Junker Jörg Eisenach

Antisemitismus heute

Workshop

Judenfeindlichkeit existiert bereits seit über 2000 Jahren. Im Laufe der Geschichte nahm sie immer wieder neue Formen an. Seit dem 18. Jahrhundert entwickelte sich in Deutschland und in Europa der Antisemitismus. Wer nicht unmittelbar betroffen ist, nimmt ihn jedoch als gegenwärtiges Problem kaum wahr. Ereignisse der jüngeren Vergangenheit wie die Echo-Verleihung oder der Angriff auf einen Kippa-Träger in Berlin, bezeugen jedoch die Aktualität des Antisemitismus. Im Seminar gehen wir den Fragen nach, die uns heute betreffen: Wie sieht der Antisemitismus nach 1945 aus? Hat der historische Antisemitismus für unser heutiges Leben überhaupt noch eine Bedeutung? Wo begegnet uns „versteckter“ Antisemitismus – auch im Alltag? Warum wird er so oft übersehen oder kleingeredet? Und inwiefern ist er ein Risiko für ein demokratisches Zusammenleben? Zugegeben, kein leichtes Thema. Wir wollen darüber miteinander ins Gespräch kommen und das Programm bietet dafür Impulse und Anregungen.

Die Veranstaltung richtet sich an junge Erwachsene ab 18 Jahren. Sie findet im Rahmen des Netzwerkprojekts „Antisemitismus und Protestantismus“ der Evangelischen Akademien in Deutschland e.V. statt.

Kooperationspartner

Förderer

Veranstaltungs-Nr. 113-2018

Programm

pdfProgramm Download

Freitag, 09.11.2018

16.30 Uhr
Ankommen, Anmelden

17.00 Uhr
Begrüßung, thematischer Einstieg

18.00 Uhr
Abendessen

19.00 Uhr
Kinofilm „Wir sind Juden aus Breslau“
Anschl. Regisseurgespräch mit Dirk Szuszies


Samstag, 10.11.2018

8.00 Uhr
Frühstück

9.00 Uhr
Tageseinstieg

9.30 Uhr
Ein Echo zum Echo – Perspektiven auf heute und aktuelle Tendenzen zum Antisemitismus
Axel Große / Jan Grooten

12.30 Uhr
Mittagessen

14.00 Uhr
Auf Spurensuche in Eisenach
Thekla Bernecker,freiberufliche Kulturkoordinatorin

16.00 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr
Wo begegnet mir Antisemitismus? Welche Vorurteile habe ich selbst?
Axel Große / Jan Grooten

18.00 Uhr
Abendessen

19.00 Uhr
„Am 10. November 1938, an Luthers Geburtstag, brennen in Deutschland die Synagogen.“
Axel Große


Sonntag, 10.11.2018

8.00 Uhr
Frühstück

9.00 Uhr
Antisemitismus als Risiko für Demokratie
Jan Grooten

12.30 Uhr
Mittagessen

13.15 Uhr
Fazit und Feedback

14.00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Tagungsassistenz

Tagungsleitung